Herzlich willkommen in Magdeburg

14.03.2022

Am 9. März 2022 um 16 Uhr sind fünf ukrainische Familien mit ihren Kindern gut in Magdeburg angekommen. Das Ehepaar Neuberg-Haseloff aus der Pfarre St. Johannes Bosco ist auf eigene Initiative am 8. März mit zwei VW-Bussen nach Warschau ins Provinzialat der Don Bosco Schwestern aufgebrochen, um von dort Mütter mit ihren Kindern mit nach Deutschland zu bringen. Das Ehepaar hat sich an Sr. Lydia gewandt. Unsere Provinzleiterin, Sr. Petra Egeling, setzte sich daraufhin mit der polnischen Provinzoberin in Verbindung, die alles Weitere organisierte. Im Vorfeld packten unsere Jugendlichen fest mit an. Tische für das Abendessen mussten aufgestellt werden und bei der Ankunft wurde jede helfende Hand für das Tragen von Gepäck benötigt.

Im Don Bosco Zentrum stand bei der Ankunft der Ukrainerinnen und ihren Kindern ein gedeckter Tisch und ein großer Topf mit Spaghetti bereit. Besonders freuten sich die Kinder über die Willkommenspakete, die ihnen im Namen der Stadt Magdeburg überreicht wurden. Nach dem kurzen Aufenthalt im Don Bosco Zentrum wurden die Familien ging es für endlich in ihre, für sie vorbereiteten Wohnungen.

Bild

Sammelaktion der Magdeburger Stadtkirchen

Seit einer Woche beteiligt sich die Einrichtung außerdem als Sammelstelle für Lebensmittel, Hygieneartikel, Babynahrung, Erste-Hilfe-Material und vieles mehr. Täglich von 13 bis 18 Uhr kommen Magdeburger und Magdeburgerinnen, um die dringend benötigten Sachspenden abzugeben. Gemeinsam mit den Jugendlichen werden dann die Spenden sortiert, in Kisten gepackt und anschließend von den Verantwortlichen der Initiative abgeholt und verteilt.

Beide Initiativen sind ein Tropfen auf den heißen Stein und trotzdem geht es uns allen hier im Don Bosco Zentrum unter die Haut, wie nah der Krieg und das damit verbundene Leid der Menschen zu uns gekommen ist – aber auch, wie groß die Hilfsbereitschaft vieler Menschen unserer Stadt ist.

Bild
Zurück zur Monitoransicht